Ein Team aus unbeugsamen Wilern, hört nicht auf den Volleyballgegnern der 3. Liga Widerstand zu leisten…

Nach vielen Abgängen und Wechseln musste das Team der Unbeugsamen Wilern neu formiert werden. Viele Junge wurden integriert und ein Dinosaurier reaktiviert.

Die Zaubertrankmischung aus jungen Talenten und einigen erfahrenen Spielern schien vielversprechend und das Ziel vorne mitzuspielen realistisch. Nach einem 2tägigen Turnier in Ludwigsburg, startete das 1. Herrenteam in den CH-Cup gegen den Ligakontrahenten Goldach. Der erste Gradmesser, ist doch dieses Team eines der Stärksten der Gruppe. Obwohl einige Ausrufezeichen gesetzt werden konnten, war der Fisch im Zaubertrank doch nicht ganz so frisch und man schied mit einem ernüchterten 0:3 aus dem Cup.

Druidin Michelle hat das Rezept etwas verfeinert und eine Steigerung beim 1. Saisonspiel war erkennbar. In einem sehr hektischen und umkämpften Match mit vielen Auf und Ab’s mussten die Äbte-Gallier aber eine 3:2 Niederlage auswärts gegen die Rheintaler hinnehmen.

2. Saisonspiel - wieder gegen Goldach. Die Wiler Bären, randvoll mit Zaubertrank, stürmten wild gegen Ihre Gegner los. In einem kräfteraubenden Match bezwangen die Unbeugsamen die Kontrahenten aus Goldach mit 3:2. Ein erster Fingerzeig, was alles möglich sein könnte.

Das Team hat sich gefunden und trotz kleineren Ausrutschern wurde aus den unbeugsamen Wilern die Unbesiegbaren. Der Stadtturnverein Wil stand nach der Vorrunde auf Rang 1. Das Ziel wurde nach oben korrigiert und bewies mit viel Engagement und Kampf, warum der 1. Platz gerechtfertigt war.

Aufstiegsspiele und Ziel erreicht, heisst nun Kräftemessen mit der anderen Gruppe. In 2 Halbfinalspielen wurden die 2 Aufsteiger für die höchste regionale Liga erkoren. Wil durfte in Ihrer ungeschlagenen Halle die Winterthurer empfangen. Sie kamen, sie sahen und gingen wieder. Mit dem Sieg im Halbfinale ist der Stadtturnverein zurück in der 2. Liga.

Um den 3. Ligatitel kämpften die Wiler natürlich wieder gegen Goldach, die Ihr Halbfinale ebenfalls für sich entschieden. Naja, das Ablaufdatum des Zaubertranks musste bereits erreicht sein und der Himmel kann doch auf den Kopf fallen. Der 3. Liga-Vizemeistertitel geht an Wil. Hopp Wil!

Vielen Dank an alle Fans und Helfer, die uns immer unterstützt haben.

Stadtturnverein WilOfficial